Schweizer Karte, Collage aus Banknoten

Hochrechnung 2015

  • Für 2015 rechnet der Bund mit einem Überschuss von 0,9 Milliarden Franken im ordentlichen Haushalt. Budgetiert waren 0,4 Milliarden Franken.
Budget

Finanzausgleich 2016

  • Die Eidgenössische Finanzverwaltung (EFV) hat die Ausgleichszahlungen der einzelnen Kantone für das Jahr 2016 ermittelt. Trotz der vom Parlament beschlossenen Reduktion der Grundbeiträge beim Ressourcenausgleich nehmen in diesem Gefäss die Ausgleichszahlungen leicht zu.
Auge schaut aus einem Baumstamm

Budget 2016

  • Der vom Bundesrat verabschiedete Voranschlag 2016 sieht bei den Ausgaben ein Nullwachstum vor. Dennoch resultiert ein Finanzierungsdefizit von rund 380 Millionen, weil die Einnahmen im Vergleich zum letzten Voranschlag zurückgehen.
Eine kleine Pflanze wächst auf einem Stück Holz

Unternehmenssteuerreform III

  • Der Bundesrat hat die Botschaft zum Bundesgesetz über die Unternehmenssteuerreform III verabschiedet. Ziel der Reform ist die Stärkung des Unternehmensstandorts Schweiz.

Schwerpunkte

Image description
 

Bundeshaushalt

Öffentliche Finanzen auf Bundesebene – eine transparente Finanzberichterstattung informiert detailliert über Einnahmen und Ausgaben in der Bundeskasse

Image description
 
 

Finanzstatistik

Öffentliche Finanzen auf Staatsebene (Bund, Kantone, Gemeinden & Sozialversicherungen) ermöglichen nationale und internationale Vergleiche

Image description
 

Schuldenbremse

Nicht mehr ausgeben als einnehmen – diese Regel sorgt für eine nachhaltige Finanzpolitik

Image description
 

Nationaler Finanzausgleich

Verschiedene Ausgleichsgefässe (z.B. Ressourcen- und Lastenausgleich) vermindern die kantonalen Unterschiede und steigern die Effizienz.

Aktuelle Zahlen

01.09.2015 / Geldmarktbuchforderungen

Laufzeit 91 Tage
Betrag 206.200 Mio.
Rendite -0.924%

08.07.2015 / Bundesanleihen

Laufzeit 2030
Betrag 132.420 Mio.
Rendite 0.297%

01.07.2015 / Budget 2016

Einnahmen 66,6 Mrd.
Ausgaben 66,9 Mrd.
Überschuss / Defizit -0,4 Mrd.

26.02.2015 / Kennzahlen des Staates 2013

Defizit-/Überschussquote (% BIP) -0,1%
Fiskalquote (% BIP) 26,9%
Staatsquote (% BIP) 31,5%
Schuldenquote (% BIP) 34,9%

11.02.2015 / Bundesrechnung 2014

Einnahmen 63,9 Mrd.
Ausgaben 64,0 Mrd.
Überschuss / Defizit -0,1 Mrd.
Schuldenquote (% BIP) 16,8 %

FAQ

Image description

Frage: Ab 2021 will der Bundesrat das Fördersystem im Energiebereich durch eine Energieabgabe ablösen. Was ist der Vorteil eines solchen Lenkungssystems?

Antwort: Energie-und klimapolitische Ziele können mit einer Energieabgabe zu tieferen volkswirtschaftlichen Kosten erreicht werden als mit Subventionen oder Vorschriften. Die Vorteile einer Energieabgabe zeigen sich vor allem mittel- bis langfristig. Erstens lässt die Veränderung der relativen Preise den Haushalten und Unternehmen die Entscheidungsfreiheit, ihr Verhalten dort anzupassen, wo dies zu den geringsten Kosten möglich ist. Zweitens bewirken preisliche Anreize ...

Zum Seitenanfang